Corporate Design

weandme_og_1_1207

Menschen lassen sich von Optik stark beeinflussen. Aus diesem Grund sollte jeder Freiberufler und jedes Unternehmen ein eigenes Corporate Design entwerfen.

Jeder Unternehmer stellt sich die Frage, wie ein Unternehmen erfolgreich auf dem Markt eingeführt und seine Stellung behaupten und ausbauen kann. Die Suche nach einem finanzierbaren, zielführenden Konzept entpuppt sich häufig als nervenaufreibende Angelegenheit. Dies ist wahrscheinlich der Hauptgrund dafür, dass einige Firmen der Präsentation ihres Unternehmens in der Öffentlichkeit nur wenig Beachtung schenken und sich häufig für das billigste Angebot entscheiden. Unser Unternehmen hat sich, wie bereits angekündigt, das Ziel gesetzt, Unternehmern die nachhaltige Publikumswirksamkeit einer durchdachten Unternehmenspräsentation zu beweisen. Dazu stellen wir Unternehmern und Freiberuflern verschiedene Ideen und Marketingstrategien vor. Damit wollen wir bei Unternehmern das Bewusstsein schaffen, dass weder viel Zeit, Mühe noch Geld investiert werden muss, um eine Eigenmarke und eine Unternehmensidentität aufzubauen.

Was genau ist Corporate Design??

Mit dem Begriff wird ein Teilgebiet der Corporate Identity (Unternehmensidentität) bezeichnet. Corporate Design beinhaltet das einheitliche, charakteristische Erscheinungsbild eines Unternehmens. Es lebt von Formen, Farben, Bildern und Schriften. Diese Gestaltungsmittel werden gezielt dazu eingesetzt, um ein einheitliches Erscheinungsbild der Produkte und des Unternehmens in der Öffentlichkeit zu erreichen, die bei der Zielgruppe einen Wiedererkennungseffekt auslösen. Ein hoher Wiedererkennungseffekt kann dazu führen, dass die Verbraucher blind nach den Produkten des Unternehmens greifen. Der nachfolgende Artikel soll als Einstiegshilfe dienen, um dieses lohnende Ziel zu erreichen.

Was macht nachhaltiges erfolgreiches Corporate Design aus?

Corporate Design umfasst alles, was zum optischen Erscheinungsbild eines Unternehmens gehört. Dazu gehören Briefpapier, Prospekte, Flyer, Broschüren, Produktverpackungen sowie alle digitalen Werbemittel. Schwerpunkte sollten beim Design nach wirtschaftlichen Unternehmensschwerpunkten und nach der Zielgruppe gesetzt werden. Es ist nutzlos, mit einem grellen Logo oder Schriftzügen zu werben, wenn die angepeilte Zielgruppe konservativ angesprochen werden möchte. Farben und Formen wahllos durcheinander zu würfeln bringt nicht den gewünschten Erfolg. Damit das Corporate Design die Zielgruppe anspricht, müssen die Formate, die Schrift und die Farben ein harmonisches Gesamtkonzept ergeben. Ein einheitliches, stimmiges Erscheinungsbild stärkt die visuelle Identität eines Unternehmens unabhängig von der Größe und der Branche offline und online. Ein perfekt abgestimmtes, individuelles Corporate Design ist Voraussetzung für den nachhaltigen Erfolg – unabhängig davon, ob es sich um einen großen, weltweit agierenden Konzern oder eine kleine regionale Firma handelt. Mit ihrem Corporate Design betonen Unternehmen die Einzigartigkeit ihrer Produkte und ihre Persönlichkeit und differenzieren sich von ihren Mitbewerbern, bauen Vertrauen bei ihrer Zielgruppe auf und verbessern ihr Image in der Öffentlichkeit.

SEO Zürich

SEO

Wer im Internet mit der eigenen Webpräsenz in den Suchmaschinen auch gut gefunden werden will, der muss vor allem eine gute Suchmaschinenoptimierung, auch SEO genannt, besitzen. Die meisten wissen dies zwar, doch die Umsetzung wird leider viel zu oft gar nicht richtig gemacht und auch oft komplett außer Acht gelassen. Wir möchten Ihnen daher mit unserer dreiteiligen Mini-Blogserie aufzeigen, was die SEO so ausmacht und wie Sie davon profitieren können. Nutzen Sie unsere Tipps für ein besseres Ranking Ihrer Website in den Suchmaschinen.

Was ist die Suchmaschinenoptimierung überhaupt?

Mit der SEO können Sie Taktiken beschreiten, die Ihrem Blog oder Ihrer Homepage dazu verhelfen, in den Suchmaschinen ein gutes Ranking zu erzielen, damit Sie in den Suchmaschinenergebnissen weit oben geführt werden. Nur so können Sie viele User auf Ihre Seite holen und für Traffic sorgen, damit Sie ins Gespräch kommen. Doch nicht nur für die Suchmaschinen wie Google beispielsweise ist Ihre Suchmaschinenoptimierung von Vorteil. Auch bei Ihrer Social Media sowie für Ebay und Amazon können Sie die gute SEO hervorragend nutzen. Die Unterteilung der Suchmaschinenoptimierung erfolgt normalerweise immer in die OnPage- und OffPage-Optimierung, sowie in das externe und interne Linkbuilding, das Content-Marketing und die Informationsarchitektur.

Die SEO-Arbeit mit ihren sechs wichtigsten Aufgabenfeldern

Bei jedem Beitrag auf Ihrer Homepage müssen Sie die SEO-Arbeit mit einfließen lassen. Das hört sich komplizierter an, als es in Wirklichkeit ist. Denn wenn Sie die sechs Punkte der SEO-Arbeit berücksichtigen, dann geht es hinterhell schnell von der Hand.

1. Welche relevanten Keywords beschreiben Ihr Unternehmen, Ihrer Produkte oder Ihrer Marke? Sind es Markennahmen oder der Unternehmensname oder haben Sie bestimmte Produkte und Eigenschaften oder Tätigkeiten zu bieten?

2. Was für eine Reichweite geben die Keywords? Mit verschiedenen SEO-Tools können Sie das schnell herausfinden, beispielsweise über Google Trends.

3. Welches Ranking nehmen Sie mit Ihren Keywords ein?

4. Was für eine Klickrate haben Sie durch Ihre Leser, Kunden und andere User?

5. In welcher Form bringen die Keywords Ihrer User durch Ihre Website? Hangeln sie sich dabei von Keyword zu Keyword oder werden Sie bei jedem Keyword in eine Sackgasse geführt? Nutzen Sie hierfür das Linkbuilding.

6. Welche Anforderungen stellen die Suchmaschinen?

Neben dem Keywords beurteilen die Suchmaschinen auch Ihren PageRank, der die Gewichtigkeit Ihrer Webpräsenz widerspiegelt. Je mehr Links Sie auf Ihren Seiten haben, desto wichtiger ist Ihre Website für die Suchmaschinen. Aber eine gleichmäßige Verteilung und keine Aneinanderreihung ist hier ebenso gefragt.

Die Ladezeit wird ebenfalls berücksichtigt. Große Bilder und Dateien sind daher kontraproduktiv für Ihre SEO.

Die Nutzung von Social Media und internen Links werden von den Suchmaschinen auch immer geschätzt.